Datum/Zeit
Date(s) - 17. Okt 2020
9:00 - 15:30

Veranstaltungsort
Zentrum für Psychotraumatologie e.V.

Kategorien


Selbstfürsorge zur Burn-out-Prävention / Kleingruppe für therapeutische, medizinische und psychosoziale Fachpersonen

Das hohe Engagement in den therapeutischen und psychosozialen Berufsgruppen ist häufig mit dem Gefühl verbunden: „Es ist nie genug“. Daraus entstehen mit der Zeit Erschöpfungszustände, denen  versucht wird  mit noch mehr Einsatz entgegenzuwirken. Der gesunde Wechsel zwischen Herausforderung und Entspannung ist unterbrochen – alles erscheint anstrengend. Um das Ausbrennen zu verhindern, braucht es gute Strategien und kollegialen Austausch. Beides wird in diesem Kurzseminar mit Übungen und Anregungen  aufgefrischt.

Termin: Samstag, 17. Oktober, 11:00 – 17:30 Uhr
Kosten: 140 €
Leitung: Regine Land, Diplom-Sozialarbeiterin, Praxis für Psychotherapie in Kassel, Ausbildung in Körperpsychotherapie, Klinischer Hypnose, Traumatherapie , EMDR, Somatic Experiencing, Psychoonkologie. Weiterbildung in Traumatherapie mit Kindern und Jugendlichen. Seit 1999 Mitarbeiterin des Zentrums für Psychotraumatologie e.V. Kassel, Entwicklung und Leitung der Jahresfortbildung „Fachberaterin Psychotraumatologie“. Supervision zu Dissoziation und anderen Traumafolgestörungen; in ständiger Weiterbildung im Bereich Traumatherapie und Körpertherapie.

Anmeldung erforderlich: info@traumazentrum-kassel.de