Datum/Zeit
Date(s) – 26. Nov 2021
12:00 – 19:00

Veran­stal­tungs­ort
Zentrum für Psycho­trau­ma­to­lo­gie e.V.

Kate­go­rien


Flucht und Trauma
Refe­ren­tin: S. Schr­a­der
Termin: 26.11.2021

- Krieg und Flucht als Trau­ma­ur­sa­che und die Folgen
- Inter­kul­tu­rel­les Arbei­ten
- Arbei­ten zu Dritt – Setting mit Dolmet­sche­rIn­nen
- Trans­ge­ne­ra­tio­nale Weiter­gabe von Trau­mata – Hilfe für Kinder und Jugendliche

Teil­neh­me­rIn­nen – Voraus­set­zun­gen:
Voraus­set­zung zur Teil­nahme sind gute Kennt­nisse der Psycho­trau­ma­to­lo­gie um ein vertief­tes Arbei­ten in der Gruppe zu ermög­li­chen. Bei Bedarf können Super­vi­si­ons­fra­gen zu den Themen vorab einge­reicht werden. Für Teil­neh­me­rIn­nen der Fach­fort­bil­dung können einzelne Semi­nare als ‘Vertie­fungs­se­mi­nare’ aner­kannt werden.

Refe­ren­tIn­nen:
Die Vitae der Refe­ren­tIn­nen erhal­ten Sie hier.

Geschäfts­be­din­gun­gen:
erhal­ten Sie hier.

Kosten:
140,-€ pro Ein-Tages-Semi­nar
250,-€ pro Zwei-Tages-Semi­nar
Auf Kosten der Veran­stal­te­rin­nen erhal­ten Sie ein Skript zu dem jewei­li­gen Semi­nar und  es werden Getränke sowie ein klei­ner Imbiss gereicht.

Zeiten:
Ein-Tages-Semi­nar (Frei­tags) 12–19h
Zwei-Tages-Semi­nar (Frei­tags) 12–19h und (Sams­tag) 10–17h

Ort:
Zentrum für Psycho­trau­ma­to­lo­gie Kassel e.V.