Yoga & Co

Im Zentrum für Psychotraumatologie e.V. gibt es verschiedene Yogaangebote: Vom wöchentlich stattfindenden Kurs in Traumasensitivem Yoga (TSY) für Frauen über Faszienyoga und Neurogenes Zittern bis hin zum Selbstbehauptungstraining mit Hilfe von Yoga. Für alle Angebote gilt: Die Übungen werden traumasensitiv und in einer wohlwollenden und freundlichen Atmosphäre angeleitet und begleitet. Nichts muss, aber alles darf geschehen!

Die Angebote werden angeleitet von Maike Sonntag, (Sozialpädagogin, Systemaufstellerin, Yoga- und Präventionslehrerin, mit Ausbildung für traumasensitives Yoga)

Die Termine zu den Angeboten gibt es im Veranstaltungskalender

Anmeldungen und weitere Informationen: bei Sabine Schrader innersafety@traumazentrum-kassel.de

 

Zentrum für Psychotraumatologie e.V. Kassel
Traumasensitives Yoga für Frauen mit traumatischen Erfahrungen

Traumasensitives Yoga für Frauen

Traumasensitives Yoga (TSY) ist eine wunderbare Art und Weise, um den eigenen Köper (wieder) als sicheren Ort wahrzunehmen. Auf der Grundlage des Hatha-Yoga werden Körperübungen (Asanas) angeboten, um die Wahrnehmung für den Körper zu stärken und seine Bedürfnisse zu erkennen. Die regelmäßige Praxis von TSY kann helfen, die Balance von Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Auf sanfte, liebevolle und einfühlsame Art und Weise, in einem geschützten Raum, wird in einer Gruppe von Frauen gemeinsam Yoga praktiziert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Jeder Körper ist für traumasensitives Yoga geeignet, die Yogalehrerin klärt in einem Vorgespräch jedoch ab, ob körperliche Vorerkrankungen vorhanden sind.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wann: donnerstags, 15:30 bis 16:30 Uhr
Ort: Philipp-Scheidemann-Haus

Nach einer kostenfreien „Schnupperstunde“ , können 6 Termine als „6-er Karte“ erworben werden. Die 6-er Karte kostet 36,-€.

Anmeldungen und weitere Informationen bei Sabine Schrader innersafety@traumazentrum-kassel.de

Faszienyoga & Neurogenes Zittern

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen leicht zu erlernende Yogaübungen. Vorranging sind hier angenehme, sanfte Bewegungen, die angepasst an den Atem Verspannungen und Blockaden im Bindegewebe lockern sollen. Die Übungen beginnen bei den Augen, breiten sich auf das ganze Gesicht und schließlich den Körper aus. Das Ankommen in den Körperübungen steht im Vordergrund. Hierfür ist jeder Körper geeignet, entsprechende Hilfsmittel können gegeben werden.

Nach dieser Einheit können die Teilnehmer*innen Techniken zum Neurogenen Zittern (auch: Tension and Trauma Releasing Exercises; TRE) erlernen, welches mit etwas Übung ebenfalls als Selbsthilfeinstrument angewandt werden kann. Durch TRE, das ursprünglich als Traumahilfsmittel entstanden ist, können Stress-, Trauma und Burn-Out-Symptome weggezittert werden. Der natürliche Reflex des Körpers, das Zittern, wird hierbei gezielt genutzt.

Am Ende des Workshops erhalten die Teilnehmenden ein Skript, so dass die Übungen zu Hause weiter geübt werden können.

Bitte bequeme Kleindung, ggf. einen leichten Snack und eigene Yogahilfsmittel (bei Bedarf) mitbringen.

Dauer: 3 Std., Kosten: 15 €

Termin: Sa. 23.07.2022, 9:30-12:30 Uhr

Spiritual Warrior Workshop
Selbstbehauptungstraining & Yoga für Kraft und Durchsetzungsfähigkeit

In der hinduistischen Tradition, aus der Yoga entstanden ist, schuf der Gott Shiva einen mutigen Helden, Virabhadra, um die göttlichen Gesetze auf der Erde zu verteidigen. Nach diesen sollen sich die Menschen u. a. nicht von Äußerlichkeiten oder Oberflächlichkeiten blenden lassen, sondern den Wert eines jeden Einzelnen für das Große und Ganze erkennen.

Anhand dieser Mythologie werden auf körperlicher und geistiger Ebene traumasensitive Übungen angeboten, welche Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit und Durchsetzungs-fähigkeit trainieren. Die yogischen Heldenpositionen (Virabhadrasana) bilden dafür die Grundlage. Darüberhinaus wird an der Schnittstelle von Traumasensitivem Yoga (TSY), Empowerment und Selbstverteidigungstraining die innere Entschlusskraft geübt, so dass das eigene Leben mutiger und selbstbewusster beschritten werden kann.  

Jeder Körper ist für diesen Workshop geeignet. Auch wenn Du noch nie einen Selbstverteidigungskurs besucht hat, bist Du hier genau richtig. 

Dieser Workshop ist für alle geschlechtlichen Zuordnungen offen. Bitte bequeme Kleindung, ggf. einen leichten Snack und eigene Yogahilfsmittel (bei Bedarf) mitbringen.

Dauer: 3 Std., Kosten: 15 €

Termin: Sa. 09.07.2022, 13:00 – 16:00 Uhr

Rise and Shine Workshop
Chakra Yoga & Traumasensitives Yoga

Die Lehre der Chakras (Sanskrit für „das Rad“) ist Jahrtausende alt und beinhaltet die Lehre von den Energie- und Bewusstseinszentren des Menschen. Leben wir mit diesen im Einklang, verfügen wir über besondere Kräfte, die uns zu einem harmonischen und integrem Leben verhelfen, lassen uns sowohl getragen sein, aber auch bereit für weiteres Wachstum und neue Ziele.

Dieser Workshop befasst sich auf körperliche Ebene mit den sieben Hauptchakras. Die Elemente der Chakren werden zudem auch auf geistiger Ebene zugänglich gemacht. Auf dieser kurzen Reise durch die Lebensthemen der Menschen, können körperliche, geistige und seelische Blockaden in ihren Bereichen erfahren und ggf. gelöst werden. 

Die Thematik kann lösende Tendenzen haben, so dass im Anschluss Ruhe und eine sichere Umgebung wohltuend sein können. 

Jeder Körper ist für diesen Workshop geeignet, sowie jede geschlechtliche Zuordnung willkommen. Bitte bequeme Kleindung, ggf. einen leichten Snack und eigene Yogahilfsmittel (bei Bedarf) mitbringen.

Dauer: 3 Std., Kosten: 15 €

Termin: 

 

Upside- Down im Traumasenisitiven Yoga

Dieser Workshop eignet sich für alle, die das Traumasensitive Yoga (TSY) kennenlernen oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Der Schwerpunkt liegt auf Upside-Down-Körperübungen, also Umkehrhaltungen, durch die Durchblutung und die Verdauung angeregt, der Geist beruhigt, die Wirbelsäule entlastet und die Rückenmuskulatur gestärkt werden. Nebenbei eröffnen Umkehrhaltungen eine neue Perspektive auf das Leben und die individuellen Prozesse, die wir durchschreiten. Welche innere Haltung hilft mir, wenn das Leben gerade Upside-Down ist?

Die Inhalte des Workshops richten sich nach den Möglichkeiten der Teilnehmer*innen. Es können individuelle Hilfsmittel angeboten werden, so dass alle sowohl in einer entspannten Rückenlage ihre Upside-Down-Erfahrung machen aber auch – je nach Möglichkeit – ihren Kopfstand erlernen oder verbessern können.

Auch hier gilt: Jeder Körper ist für Yoga geeignet und jede Teilnehmer*in herzlich willkommen. Schwerpunkt des Workshops ist damit auch, den eigenen Leistungs- und Erfahrungsstand anzunehmen und sich an sich selbst – nicht an anderen – auszurichten. 

Enjoy where you are right now.  

Dieser Workshop ist für alle geschlechtlichen Zuordnungen offen. Bitte bequeme Kleindung, ggf. einen leichten Snack und eigene Yogahilfsmittel (bei Bedarf) mitbringen.

Dauer: 3 Std., Kosten: 15 €

Termin: Sa. 09.07., 9:00 – 12:00 Uhr

 

Open Heart im Traumasensitiven Yoga

Dieser Workshop eignet sich für alle, die das Traumasensitive Yoga (TSY) einmal kennenlernen oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Der Schwerpunkt liegt auf herzöffnenden Körperübungen (Backbends), also leichten Rückbeugen, durch welche die Rückenmuskulatur gestärkt, die Atemräume geweitet und die Verdauung angeregt wird. Darüber hinaus sind herzöffnende Yogaübungen sowohl auf der emotionalen als auch auf der körperlichen Ebene eine gesunde Gegenbewegung zu unserer nach vorne gebeugten, innen ausgerichteten Grundhaltung. In welchen Bereichen unseres Lebens ist mehr Öffnung möglich, wo sollten wir uns mehr verschließen? Diese Fragen tragen uns durch diesen Workshop.

Die Inhalte des Workshops richten sich nach den Möglichkeiten der Teilnehmer*innen. Es können individuelle Hilfsmittel angeboten werden, so dass alle nach ihren individuellen Möglichkeiten praktizieren können. Auch hier gilt: Jeder Körper ist für Yoga geeignet und jede Teilnehmer*in herzlich willkommen. Schwerpunkt des Workshops ist damit auch, den eigenen Leistungs- und Erfahrungsstand anzunehmen und sich an sich selbst – nicht an anderen – auszurichten. 

 Jeder Körper ist für diesen Workshop geeignet, sowie jede geschlechtliche Zuordnung willkommen ist. Bitte bequeme Kleindung, ggf. einen leichten Snack und eigene Yogahilfsmittel (bei Bedarf) mitbringen.

Dauer: 3 Std., Kosten: 15 €

Termin: