Datum/Zeit
Date(s) – 24. Jul 2019
14:00 – 15:30

Veran­stal­tungs­ort
Zentrum für Psycho­t­rau­ma­to­lo­gie e.V.

Kate­go­rien


Trau­ma­ti­sche Lebens­er­eig­nisse können den Menschen in seinem Verste­hen für sich und die Welt so erschüt­tern, dass nichts mehr ist wie es einmal war.

Als Folge von trau­ma­ti­schen Ereig­nis­sen können Störun­gen wie z.B. Anspan­nung, Konzen­tra­ti­ons­schwä­che, Schreck­haf­tig­keit, Albträume, Panik, Flash-backs, Miss­emp­fin­gu­nen im Körper­er­le­ben, Vermei­dungs­ver­hal­ten u.a. entstehen.

Es werden Übun­gen zur eige­nen Stabi­li­sie­rung erlernt und so einge­übt werden, dass sie später auch alleine durch­ge­führt und ange­wandt werden können. Es werden sowohl imagi­na­tive Übun­gen, als auch körper­ori­en­tierte Übun­gen ange­bo­ten werden.

Termine:

Stabi­li­sie­rungs­gruppe für Frauen IV
jeweils Mitt­wochs von 14.00–15.30h
5 Termine von 03.07.19 bis einschließ­lich 31.07.19

Teilnehmer_innenbeitrag:  100,-€ für jeweils 5 Termine in den einzel­nen Gruppen
Kostener­mä­ßi­gung oder ‑erlass bei gering­fü­gi­gem Einkom­men möglich

Kurs­lei­tung: Sabine Schra­der, Fach­be­ra­te­rin für Psychotraumatologie

Anmel­dun­gen bitte unter: traumazentrum.fp@web.de oder
Tel.: 0561 / 92 19 534