Referentin: Regine Land
Termin: 22.02.20

Traumatische Erlebnisse und schwere Krankheiten bringen auf vielen Ebenen eine Veränderung mit sich. Existenzielle Fragen tauchen auf: Warum ich? Welchen Sinn kann das haben? Was gibt Halt? Wer bin ich jetzt – mit dieser Erfahrung? Diese Frage stellen sich im therapeutischen Prozess und bewegen auch die Begleiter*innen. Da die Begegnung mit schweren Krisen, traumatischen Erfahrungen und Krankheiten fast immer auch die eigene Sinnsuche und die Sehnsucht nach Heilung aufwirft, kann es hilfreich sein, sich diesen Fragen in einem geschützten Raum und mit Anderen im Austausch zu stellen.

TeilnehmerInnen – Voraussetzungen:
Voraussetzung zur Teilnahme sind gute Kenntnisse der Psychotraumatologie um ein vertieftes Arbeiten in der Gruppe zu ermöglichen.

besonders empfohlen für: Therapeut*innen, Seelsorger*innen, Berater*innen, Teilnehmer*innen der Fachfortbildung, Ärzt*innen

Kosten:
140,-€
Auf Kosten der Veranstalterinnen erhalten Sie ein Skript zu dem jeweiligen Seminar und  es werden Getränke sowie ein kleiner Imbiss gereicht.

Zeiten:
Ein-Tages-Seminar (Freitags) 12-19h
Ort: Zentrum für Psychotraumatologie Kassel e.V.
Anmeldung:
Telefon: +49(0)561 816 40 550
Email: fortbildung@traumazentrum-kassel.de