Tipp für Interessierte

Im Fokus dieser Online-Tagung stehen die Auswirkungen komplexer traumatischer Erfahrungen auf die körperliche Gesundheit. Es ist erwiesen, dass emotionale, physische und sexuelle Gewalt und Vernachlässigung in Kindheit und Jugend lebenslänglich, dosisabhängig, linear und kumulativ die Wahrscheinlichkeit für körperliche und seelische Erkrankungen deutlich erhöht. Diese Wunden heilen nicht von selbst. Wer viel von diesen Gewalterfahrungen erlebt hat und nicht traumatherapeutisch behandelt wird, erkrankt häufiger und schwerer, hat weniger berufliche Chancen und stirbt früher. Diese Zusammenhänge werden mit Forscher*innen, Therapeut*innen, Behandler*innen und Berater*innen diskutiert. Es wird in diesen zwei Tagen gemeinsam mit den Teilnehmenden – begleitet von Vorträgen, Diskussionen und Workshops – den Fragen zum Thema nachgegangen. Wer mit traumatisierten Menschen arbeitet, ist dazu herzlich eingeladen.

Termin: 13. und 14. Mai 2022, digital

Infos, Programm und Anmeldung: www.dgtd.de/tagung-2022/einfuehrung