Beide Kurse, die 2021 beginnen bzw. bereits begonnen haben, sind nun ausgebucht und finden statt, so weit es die Corona-Lage zulässt.

Die hochwertige Fortbildung vermittelt Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit traumatisierten Menschen oder deren Angehörigen arbeiten, die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie war die erste dieser Art in Deutschland und ist von der Deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) anerkannt. 

Interessent*innen für 2022 können sich vormerken lassen, bei Barbara Peschke: fortbildung@traumazentrum-kassel.de

Hier gibt es mehr Informationen